Trachtenverein Gersthofen

Plattler- und Volkstanzgruppe

 aktive_500

Die Proben finden immer Mittwochs ab 20 Uhr statt

Plattler und Volkstanz

Die stolze Plattler- und Volkstanzgruppe besteht derzeit aus je ca. 20 Deandl und Buam. Jeden Mittwoch wird fleißig ab 20 Uhr im Trachtenheim in der Siedlerstraße geprobt, um bei Auftritten wie Geburtstage, Hochzeiten, Bayerische Abende, Feste anderer Vereine oder offiziellen Trachtenauftritten eine gute Figur abzugeben.

Das Ziel der Gruppe ist es, Plattler, Figuren- und Volkstänze zu erhalten und weiterzugeben sowie das Gwand mit Stolz zu präsentieren. Die Geselligkeit und die Gemeinschaft werden hierbei groß geschrieben und ebenso herzlich gepflegt. Ganz nach dem Motto des Vereinsspruchs:

„G'miatlich san mer, zam halt mer, treu bleib mer!"

Heimatabend und Hoigarta

Zum Höhepunkt gehört der vereinseigene Heimatabend in der Stadthalle Gersthofen, in welcher fast jährlich den bis zu 400 Besuchern das Können präsentiert wird. Das monatelange Planen und Einstudieren der verschiedenen Beiträge wie Schuhplatter, Figurentänze und besondere Einlagen wie der „Holzhacker", erfordert von den Aktiven und ihrem 1. Vorplattler einen langen Atem und viel Geduld. Immer wieder werden alle Einlagen besprochen und geübt, bis auch wirklich alles bis ins letzte Detail passt, um dem hohen Standard vorheriger Generationen gerecht zu werden.

Ein weiterer, inzwischen fester Bestandteil des Programms, ist der „Hoigarta". Dieser findet beim völlig gemischten Publikum großen Anklang, da es kein festes Abendprogramm gibt und jeder Anwesende - nach vorheriger Anmeldung beim Moderator - etwas beitragen kann. So wird an diesen Abenden bis spät in die Nachtstunden sehr viel gelacht, getanzt, gesungen und miteinander musiziert. Aber auch hier würde ohne rechtzeitige Planung der Verantwortlichen nichts passieren. Unglaublich toll ist an diesen Abenden auch die Beteiligung der nicht immer aktiven Mitglieder, welche bei der Planung, Auf- und Abbau, in der Küche und vielem mehr fleißig mithelfen.

Ein Rückblick auf besondere Erlebnisse

Österreich 2002 – Begegnungstage in Salzburg

Im September 2002 wurde vom Pfadfinderdorf Zellhof zu einem Pfadfindertreffen von 15 Nationen nach Salzburg eingeladen. Eine Herausforderung und Aufgabe zugleich war es, mit 250 „Pfadis" aus 15 verschiedenen Ländern einen Bayerischen Abend zu gestalten.

Kurzerhand fuhr man mit sechs Paaren nach Österreich, um sich auf dieses Ereignis mit großer Spannung einzulassen. Die Gruppe wurde bereits von einem Zeltlager um einen See erwartet, wo bereits die Bühne aus Paletten zusammengeschraubt wurde. Am ersten Tag fand bereits die Generalprobe statt und der Musiker hatte mit dem Volkstanz „Fröhlichen Kreis" den ein oder anderen Kampf auszustehen, so dass den Organisatoren fast angst und bange wurde.

Doch am nächsten Tag waren alle Teilnehmer, von der Begeisterung am Volkstanz angesteckt, völlig aus dem Häuschen. Eigentlich sollten erst die Tänze demonstriert werden, um sie dann anschließend mit den Pfadfindern gemeinsam zu tanzen. Doch bereits bei den Demonstrationen waren alle Anwesenden ganz mit dabei. So wurde sehr viel gelacht, gesungen und getanzt bis in die frühen Morgenstunden und es entwickelte sich ein Ausflug mit einem unvergesslichen Erlebnis.

Polen 2008 - Frohnleichnahmsprozession in Lopez

Von 19 – 23 Mai 2008 wurden wir von Lobez der Parnerstadt Affings zur Teilnahme an der Frohnleichnahmsprozession und zu einem Wettbeberb eingeladen, wo alle teilnehmenden Länder ihre Volkstänze präsentieren durften. Neben Weißrussland, Serbien, Italien, Polen, Litauen, Letland, Estland und Gästen der Insel Rügen, waren wir die Vertreter Bayerns. Die Teilnehmer von der Insel Rügen präsentierten Deutschland.

Nach einer 15 stündigen Busfahrt kamen wir zusammen mit der Jugendkapelle aus Baar in unserer Unterkunft, einem polnischen Internat an. Dort wurden sofort die Zimmer bezogen und es kehrte relativ schnell Ruhe ein. Stand doch am nächsten Tag schon die Prozession an.

Nach der Prozession, überraschten wir 2 Nachkömmlinge am Lobezer Bahnhof mit einem Platzkonzert der Jugendkapelle und der Goißlschnalzer. Den Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung. Dieser wurde genutzt um sich gegenseitig näher kennen zu lernen.

Trachtler gewinnen Wettbewerb der besten Volkstänzer

Der folgende Tag wurde genutzt um sich die Stadt näher anzusehen und bei einer Wikingerschifffahrt die gastgebende Stadt näher kennenzulernen. Am Freitag stand ein Fußblallturnier aller Nationen an. Unser Team Bayern verlor das Finale unglücklich gegen die Mannschaft aus Serbien im 7 Meter Schießen. Aber das tat der tollen Stimmung keinen Abbruch.

Ganz im Gegenteil. Am Abend hatte man schon Grund zum feiern. Unsere Gruppe belegte beim Wettbewerb beste Nation Volkstänze den 1. Platz.
Am Sonntag fand noch ein großer Umzug durch Lobez statt, der am Festplatz endete. Dort gaben dann noch alle Kapellen ein Konzert und die Tänzer zeigten nochmals ihr Können. Den großen Höhepunkt bildete unsere Plattlergruppe und die Goißlschnalzer.

Nach einem abschließenden Grillfest fuhr unser Tross am Sonntagabend wieder gen Heimat. Dort angekommen schloß wann das wunderschöne Wochenende mit einem Weißwurstfrühstück ab.

München 2008 – Teilnahme am Oktoberfest

Riesengroß war die Freude, als man als Repräsentant für Bayerns größte Automarke BMW den Oktoberfestumzug mitlaufen sollte. Mit 20 Kindern und 10 Betreuern startete der Bus um 6 Uhr in Gersthofen, mit reichlich Verpflegung an Bord, Richtung „Wiesn".

Voller Stolz präsentierte dort der Nachwuchs seine Tracht und zog durch die Landeshauptstadt. Als Belohnung nach dem 2,5 stündigem Umzug bekamen die Jüngsten Freikarten vom Vorstand.

Frankreich 2009 – Deutsch-Französische Freundschaft in Bressuire

Stellvertretend für die Stadt Friedberg fuhren vom 18-20 Januar 2009 drei Gruppen zu einem Kurztripp nach Frankreich in die Partnerstadt Bressuire um die deutsch-französische Freundschaft zu beleben.
Nach der 18-stündigen Busfahrt wurden die 42 Teilnehmer schon mit offenen Armen empfangen. Am Freitag stand eine Stadtbesichtigung und am Abend ein Gemeinschaftsabend der ortsansässigen Tanzgruppe auf dem Programm. Ganz nach dem Motto Musik und Tanz verbindet, wurden sich gegenseitig Tänze beigebracht.

Der Samstag begann mit einem Auftritt in der Markthalle im Zentrum Bressuires.
Ruckzuck gewannen wir mit Volkstäzen und Schuhplattlen die französischen Herzen. Groß wurden die französischen Augen vor allem, als wir auch noch unsere Goißln auspackten.
Zum Abschluss des Vormittags folgte ein kleiner Umzug mit der Baarer Jugendkapelle durch die Markthalle.

Nun wurden wir wieder mit französischen Spezialitäten von den Gastfamilien verwöhnt. Anschließend wurde ein Bouleturnier( französisches Spiel; ähnlich wie Boccia)
organisiert. Bunt zusammen gemischte Teams aus Bayern und Franzosen gingen an den Start. Für die Sieger standen 5 Pokale bereit, die mit viel Jubel überreicht wurden.

Der nächste Höhepunkt stand auf dem Plan: Ein „Bayrischen Abend"

250 Leute kamen in den mit bayrischen Fähnchen geschmückten Festsaal. Ab 20.30 Uhr begeisterten die Gersthofer, die Baarer und die Hammerschiedler Tritracht abwechselnd die Besucher mit ihrem Können. Unsere Gruppen wurden mit stehendem Applaus von den Franzosen gefeiert.

Fasching

Jedes Jahr aufs Neue nimmt unser Verein bei den Faschingsumzügen in Gablingen und Gersthofen teil. Mit meist aktuellen Themen wie die Euroumstellung, dem Gersthofer Merzedesring oder dem Rauchverbot setzten wir uns auseinander. Auch auf Ersatrzmöglichkeiten für die Gersthofer Verkehrsbetriebe haben wir hingewiesen und einen Trachtlerersatz – Bus mit Fußbetrieb entworfen.

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit von der Partie. Unser Motto lautete: Die 80er Trachtler Party !
Das Thema war an unser 80 jähriges Gaufest in Gersthofen angelehnt. Hinter der Extra angagierten Live Band Wonderdocs kamen Größen wie Karl Lagerfeld, Sindy Lauper, Heino, Modern Talking und die Blues Brothers zum Vorschein. Auch Alice Cooper warb für sein Konzert in einem knallroten Kadett der 80 er Jahre.

Kontakt

Contact-image
Name:
Christian Haak
Mobile:
0172 / 862 272 3

Links